[ unverbindliche Illustration ]

Gute, also über Jahrzehnte gültige Architektur entsteht erst, wenn etwas gut gedacht und gemacht ist – und eben deshalb zeitlos bleibt. Wohnqualität zu schaffen, bedeutet ein Projekt von Anfang bis Ende zu denken. Im Bergstraßen Quartett bilden Innen und Außen ein harmonisches Ganzes und werden in Abstimmung miteinander gestaltet. Ein bis ins Detail ausgefeiltes Gesamtkonzept und ein moderner Architekturstil ermöglichen attraktives, komfortables Wohnen.

Das Projekt

KONZEPTION | ARCHITEKTUR
Vier Wohnhäuser, die sich um geschützte, autofreie Gartenhöfe gruppieren, lassen ein in sich geschlossenes Wohnensemble entstehen. Hinzu kommen die Gärten der Erdgeschosswohnungen, deren Privatsphäre durch Hecken geschützt wird.
Die Fassaden wirken wohltuend proportioniert und strahlen mit zurückhaltender Gestaltung moderne Wohnlichkeit aus. Die Staffelgeschosse lockern die Symmetrie auf und bereichern die Gebäude durch acht Penthouse-Wohnungen, jeweils mit großzügiger Dachterrasse. Helle Putzflächen in warmen Farben, bodentiefe Fensterelemente, begrünte, leicht geneigte Dächer und Staketengeländer an den Balkonen sind Gestaltungselemente, die zu einem in sich stimmigen Erscheinungsbild beitragen.

   [ unverbindliche Illustration ]